Mobile App Development in 6 Schritten bei MVST

Mobile App Development in 6 Schritten bei MVST
"Create" in Leuchtschrift - Kreativ zu sein erfordert oft outside-the-box-Denken.

Apps sind für viele Menschen unverzichtbar geworden. Besonders Unternehmen ziehen ihren Vorteil aus Apps, denn sie bieten eine extrem wichtige Plattform, um mit Kunden in Kontakt zu treten. Mobile App Development kann komplex und herausfordernd sein, muss es aber nicht!

Eine strukturierte Roadmap ist ein guter Anfang um eine App zu entwickeln. In unserem Guide stellen wir alle Schritte des App-Development von der Idee bis zum fertigen digitalen Produkt vor. Außerdem zeigen wir dir, wie wir bei MVST als Development Agency Apps erschaffen.


Der Aufbau einer mobilen App

Bevor man eine mobile App entwickelt, ist es wichtig zu verstehen, wie sie aufgebaut ist und welche verschiedenen Komponenten dafür sorgen, dass sie einwandfrei funktioniert. Eine App besteht in der Regel aus mehreren Teilen: dem Client, dem Backend, der Datenbank und der Infrastruktur. Jede Komponente hat eine wichtige Rolle, um sicherzustellen, dass die App zuverlässig und sicher ist. Hier ein Überblick:

  • Der Client ist das Gesicht einer mobilen App
    Das ist der Teil, mit dem der User interagiert. Hier findet man alles von den Aktivitäten der App bis hin zu den Ereignissen, die innerhalb der App stattfinden. Der Client ist dafür verantwortlich, dass die Benutzeroberfläche gut aussieht und die Eingaben des Users korrekt erfasst werden.
  • Das Backend ist das Herzstück der mobilen App
    Hier findet die gesamte Datenverarbeitung und Logik der App statt. Das Backend ist verantwortlich für die Verarbeitung von User-Anfragen und die Verwaltung des App-Status. Durch das Backend wird sichergestellt, dass die App anpassungsfähig und zuverlässig ist.
  • Die Datenbank ist das Gehirn der mobilen App
    Das können Nutzerdaten, Präferenzen, Einstellungen und App-Daten sein. Die Datenbank sorgt dafür, dass die Eingaben sicher gespeichert werden, der Zugriff effizient ist und dass sie bei Bedarf zur Verfügung stehen.
  • Die Infrastruktur ist der Ort, an dem sich die App befindet
    Sie bietet eine flexible Umgebung für die App durch Cloud-Hosting. Die Infrastruktur stellt sicher, dass die App rund um die Uhr verfügbar ist und die Nutzer von überall darauf zugreifen können.

Step by Step: Unser Mobile Development Prozess

Werfen wir also einen Blick auf unseren Development Prozess einer mobilen App bei MVST. Wir haben für uns 6 wichtige Schritte festgesetzt, mit denen unser digitales Produkt am Ende erfolgreich gelauncht werden kann.

Schritt 1: Festlegung des digitalen Produkts

Die Definition des Produkts ist ein wichtiger Schritt, um eine erfolgreiche mobile App zu entwickeln, bei dem das Product Management eine entscheidende Rolle spielt. In dieser Phase geht es darum, die Ideen des Kunden und die gewünschten Funktionen der App genau zu verstehen.

Wir von MVST beginnen diese Phase mit einem Workshop, bei dem wir uns mit dem Kunden zusammensetzen, um eine Strategie für die App-Idee zu entwickeln. Eine klare und offene Kommunikation zwischen unseren Produktmanagern und dem Kunden ist entscheidend für den Erfolg des Projekts. Aus diesem Grund nutzen wir Tools wie Slack, um sicherzustellen, dass das Team immer auf dem neuesten Stand ist und schnell miteinander kommuniziert wird.

Zwei Menschen in einem Meetingraum die vor einem Laptop sitzen und etwas besprechen
Gute Kommunikation mit Kunden mithilfe von Meetings und Workshops. Photo by charlesdeluvio / Unsplash

Um alle Ideen, Visionen, Pläne und nächsten Schritte an einem Ort zu sammeln, verwenden wir Notion. Notion ist ein leistungsfähiges Organisationstool, mit dem das Team alle Projektinformationen jederzeit leicht abrufen und überprüfen kann. So bleiben alle Beteiligten auf dem gleichen Stand und es wird nichts vergessen oder übersehen.


Schritt 2: Product Architecture und User Flows

In dieser Phase konzentrieren sich unsere Produktmanager darauf, eine solide Grundlage für das Projekt zu schaffen.

Zu Beginn erstellt das Team erste Wireframes in Figma, dem bevorzugten Designtool von MVST, mit denen Layouts der mobilen App visualisiert werden. Die Wireframes helfen dabei, die Struktur und die Beziehungen zwischen den verschiedenen Seiten und Elementen klar zu verstehen.

Als Nächstes werden mithilfe einer Roadmap klare Ziele und Fristen für jede Phase für die Erstellung der nativen App festgelegt. So bleibt das Team auf dem richtigen Weg und alle Beteiligten bleiben über den Fortschritt und den Status informiert.

Um das Projekt zu verfolgen und zu verwalten, nutzt das Produktmanagement-Team Jira, eine App, mit der Teams Probleme verfolgen, Projekte verwalten und Arbeitsabläufe automatisieren können. Jira stellt sicher, dass alle Aufgaben rechtzeitig erledigt werden und dass das Team über alle Probleme informiert ist, die gelöst werden müssen.

Mit Notion, Jira und Slack können wir bei MVST das gesamte Team über die Entwicklungsphase informieren und auf dem Laufenden halten, sodass alle Probleme schnell gelöst werden.


Schritt 3: Product Design

Schließlich entwirft das Designteam ein optisch ansprechendes und benutzerfreundliches Design.

Wöchentliche Treffen mit dem Kunden werden abgehalten, um das Design zu präsentieren und Feedback über Figma zu erhalten. So können unsere Produktmanager in engem Kontakt mit dem Kunden bleiben und das Design den Erwartungen des Kunden stetig anpassen.

MVST ist sehr designorientiert. Daher stecken wir unser ganzes Herzblut in das App-Design. Der Designprozess umfasst die folgenden Schritte:

1. Verstehen & Recherchieren:

Unser User Interface Design Team führt Recherchen durch und schaut sich alle Konkurrenten an, durchsucht Dribbble und andere Quellen nach Ideen und Inspirationen und führt Interviews mit relevanten Personen im Unternehmen des Kunden.

2. User Experience Design:

Der nächste Schritt ist die Definition der User Flows und Funktionen. Das UX Design-Team konzentriert sich darauf, ein nahtloses Benutzererlebnis zu schaffen und sicherzustellen, dass die Designelemente auf allen Endgeräten einfach zu navigieren und zu benutzen sind.

3. Prototyping:

Anschließend testen sie die Abläufe und Funktionen der Frameworks und führen User Tests durch, um Feedback zu sammeln und Anpassungen vorzunehmen. Das ist ein wichtiger Bestandteil, um die Usability einer hybriden App zu verbessern.

4. Mockups:

Jetzt geht es darum, erste Mockups zu entwerfen. Mithilfe von Moodboards sammeln unsere Designer Inspirationen, Plugins und Schriftarten. Dadurch konzipieren wir Grafikdesigns und erstellen UI-Designs, sowie Style Guides.

Handgefertigte Mockups und Design-Strategien für mobile Apps. Photo by Amélie Mourichon / Unsplash

5. Extras:

MVST arbeitet außerdem mit Interaktionen und Animationen, um das Nutzererlebnis zu verbessern und - falls gewünscht - spielerisch zu gestalten.

6. Handoff:

Schließlich bereiten unsere Designer die Übergabe ihrer Vorlagen vor, präsentieren das Design und übergeben dann die Dateien zum Development für die mobile App.


Schritt 4: Development (Sprints)

Danach arbeiten die Developer daran, das Design zum Leben zu erwecken und eine funktionale mobile App zu erstellen. In dieser Phase konzentriert sich das Development-Team auf das Schreiben von Code, um die User Stories umzusetzen, die den Visionen des Kunden entsprichen.

MVST folgt einer Reihe von Schritten, um sicherzustellen, dass das Development von höchster Qualität ist.

1. Überprüfung:

Hier überprüfen unsere Front-End-Developer das Design und die User Flows für jede Story.

2. Code:

Die MVST-Developer schreiben dann Code, um die User Story zu implementieren. Dabei halten sie sich an die Best Practices und achten besonders darauf, dass der Code effizient und wartbar ist. Bei MVST arbeiten wir hauptsächlich mit HTML, Javascript, CSS und anderen gängigen Programmiersprachen.

Beim Development von mobilen Apps verwenden wir APIs, um die Apps mit Backend-Systemen zu verbinden und so einen Datenaustausch in Echtzeit und ein nahtloses Nutzererlebnis zu ermöglichen.

3. Edge Cases prüfen:

Wir testen den Code auf Edge Cases, in denen der User auf unerwartete Weise mit der mobilen Anwendung interagieren kann, damit der Code robust ist und allen Szenarien standhält.

4. Tests:

Dann führen unsere Backend-Developer Tests durch, um zu verhindern, dass Funktionen ausfallen. So kann geprüft werden, ob der Code zuverlässig ist und zukünftige Änderungen keine unbeabsichtigten Folgen haben.

Die Developer erstellen dazu ein MVP (Minimum Viable Product), um die wichtigsten Funktionen von iOS- und Android-Apps zu testen. Das ist der beste Weg, um einzelne Funktionen der App auf alle Kleinigkeiten zu testen.

Bildschirm mit starkem Code und buntem Hintergrund. Photo by AltumCode / Unsplash

5. Code Review:

Die Full-Stack-Developer bei MVST überprüfen gegenseitig ihren Code, um sicherzustellen, dass er von hoher Qualität ist und alle Best Practices eingehalten werden.

6. Automatisches Deployment:

Schließlich wird die neueste Version des Codes automatisch bereitgestellt, sodass User die Kompatibilität prüfen und Feedback geben können.

App-Development ist ein iterativer Zyklus, der dem Kreislauf der agilen Methodik folgt, in dem die Developer den Code kontinuierlich verfeinern und auf der Grundlage des Feedbacks Verbesserungen vornehmen.

💡
Wusstest Du, dass ...  

... wir bei MVST Flutter und React Native verwenden, um mobile Apps zu entwickeln, die nahtlos auf verschiedenen Betriebssystemen wie iOS und Android funktionieren? Mit diesen Frameworks können wir qualitativ hochwertige, leistungsstarke und optisch ansprechende Apps entwickeln. Dank unserer Expertise in Flutter und React Native können wir unseren Kunden die bestmögliche plattformübergreifende Lösung für ihre Bedürfnisse bieten.

Das Produktmanagement organisiert zweiwöchentliche Sprints  und behält den Überblick über den Entwicklungsstand und Ziele. Dabei wird darauf geachtet, dass der Entwicklungsprozess mit der Vision des Kunden übereinstimmt und dass das Projekt auf dem richtigen Weg ist, seine Ziele zu erreichen.

Wenn alle notwendigen Informationen über das Projekt zusammengetragen sind, beginnt unser Marketingteam mit dem Schreiben von Content. Sie erstellen das Wording für eine schöne und saubere App, um ein gutes SEO-Ranking zu erzielen.


Schritt 5: Qualitätssicherung

Wir von MVST wollen, dass wir die Erwartungen der Kunden erfüllen - und sogar übertreffen - indem wir Nutzererlebnisse von höchster Qualität bieten.

Unsere Produktmanager führen wöchentliche Besprechungen mit dem Kunden durch, um Feedback einzuholen. Währenddessen ist das Developer-Team dafür verantwortlich, dass alles so funktioniert und läuft, wie es soll. Es befolgt die oben beschriebenen Schritte, sodass der Code zuverlässig ist und auch bleibt.

Abschließend umfasst der Qualitätssicherungsprozess ständige Tests und Verbesserungen mit dem Ziel, eine erfolgreiche mobile App zu entwickeln, die gut aussieht und gut funktioniert. Ganz zum Schluss geben wir das Endprodukt im Apple App Store, Google Play Store usw. frei.


Schritt 6: Post-Release Support

Der Post-Release-Support ist ein extrem wichtiger Teil des gesamten Prozesses. Wir sorgen auch nach dem Release dafür, dass die App so funktioniert wie sie soll und neue Funktionen hinzugefügt werden können.

Unsere Developer sorgen dafür, dass der Tech-Stack, einschließlich Frontend und Backend, auf dem neuesten Stand ist und entsprechend funktioniert. Sie sind dafür verantwortlich, mögliche technische Probleme zu beheben, die nach dem Start auftreten.

Die MVST-Product Manager sind für die Übergabe des Produkts an den Kunden verantwortlich, zusammen mit allen relevanten Unterlagen.

man and woman holding a heart together
Eine Hand überreicht ein Herz als Symbol für Support. Photo by Kelly Sikkema / Unsplash

Unser Marketingteam promotet das Projekt auf Social Media und auf der MVST-Website. Sie haben die Zielgruppe immer im Blick und sorgen dafür, dass sie mit SEO-Tools, Content-Management-Systemen und E-Commerce erreicht wird. Eine weitere, sehr effektive Marketingstrategie ist das Veröffentlichen von Showcases für unsere Website und die sozialen Medien, um den Erfolg des Projekts zu demonstrieren und seine einzigartigen Funktionen und Möglichkeiten hervorzuheben.


Warum mobile Apps?

Mobile Apps sind in den letzten Jahren für Start-ups und Unternehmer immer wichtiger geworden. Hier sind einige Gründe dafür:

  • Erhöhte Kundenbindung: Mobile Apps bieten eine direkte und personalisierte Möglichkeit, mit Kunden in Kontakt zu treten. Sie ermöglichen es Unternehmen, Push-Benachrichtigungen zu versenden, personalisierte Inhalte und Werbeaktionen anzubieten und Bestellvorgänge zu vereinfachen.
  • Branding mit Wiedererkennungswert: Mobile Apps bieten Unternehmen eine Plattform, um ihre Marke zu präsentieren und den Wiedererkennungswert zu steigern. Dadurch kann sich ein Unternehmen von seinen Mitbewerbern abheben.
  • Verbesserte User Experience: Mobile Apps können Unternehmen dabei helfen, ihren Kunden ein nahtloses und bequemes Erlebnis zu bieten. Sie ermöglichen es den Kunden, von ihren mobilen Geräten - egal ob iOS App oder Android App - aus auf Produkte und Dienstleistungen zuzugreifen, und bieten Funktionen wie Echtzeit-Tracking, One-Click-Checkout und einfache Rückgabe.
Never Stop
"Go up and never stop" in gelber Leuchtschrift auf schwarzem Hintergrund. Photo by Fab Lentz / Unsplash
  • Mehr Sales: Mobile Apps können Unternehmen dabei helfen, ihre Umsätze und Erträge zu steigern, indem sie den Kunden einen direkten und bequemen Weg zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen bieten. Funktionen wie Upselling und Cross-Selling, personalisierte Werbeaktionen und Rabatte sind zusätzlich einfacher anzubieten.
  • Wettbewerbsvorteil: Mobile Apps werden bei den Verbrauchern immer beliebter und Unternehmen, die keine mobile App haben, können gegenüber ihren Konkurrenten in den Hintergrund gedrängt werden. Eine mobile App kann Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, da sie eine einzigartige und personalisierte Möglichkeit bietet, mit Kunden in Kontakt zu treten.

Was macht Apps von MVST so besonders?

🚀
Unser Ziel beim Mobile App-Development ist es, skalierbare und flexible Produkte zu schaffen, die mit deinem Geschäftsmodell wachsen und sich an deine Anforderungen und Ideen anpassen können.

Wir wollen, dass unsere Anwendungen so nachhaltig und stabil wie möglich sind, damit Du ein Produkt erhältst, das über Jahre hinweg Bestand haben kann.

  • Wir wissen, wie wichtig Anpassungen sind und deshalb sind unsere Produkte leicht zu warten und zu erweitern. Wir wollen, dass Du so lange wie möglich Freude an deinen Produkten hast, und wir sind immer bereit, dir bei der Wartung und bei notwendigen Aktualisierungen zu helfen.
  • Um dir das beste Erlebnis zu bieten, verwenden wir nur die modernsten, stabilsten und besten Technologien, die es gibt. Technologie ist das Rückgrat deines Produkts, und wir verpflichten uns, mit den neuesten Innovationen und Trends auf dem Markt Schritt zu halten.
  • Die Sicherheit deiner Daten und der Daten deiner Kunden steht für uns an erster Stelle, und wir arbeiten nur mit Technologien und Verfahren, die internationalen Sicherheitsstandards entsprechen. Sicherheit steht immer an erster Stelle, und wir wollen, dass Du dich auf die Sicherheit deines Produkts verlassen kannst.
  • Und schließlich wissen wir, wie wichtig die Einhaltung der GDPR ist, insbesondere wenn es um personenbezogene Daten geht. Unsere Produkte entsprechen den GDPR-Standards, und wir gehen mit äußerster Vorsicht vor, wenn es um den Schutz deiner persönlichen Daten und der Daten deiner Kunden geht.
🚀
Das alles ist MVST!

Wenn Du an unseren Services interessiert bist oder Fragen hast, kannst Du uns hier kontaktieren. Check this out: Hier erhältst Du Einblicke über Web-App-Development bei MVST.